gussteil1 256 x 171

 

Überall dort wo per Hand das Einlesen von codierten Daten erforderlich ist, kommen Eingabegeräte zum Einsatz, die durch ihre Bauart bedingt ein bequemes und zuverlässiges Arbeiten erlauben. Ob kabelgebunden oder per Funkstrecke können so die gelesenen Daten an ein übergeordnetes System übergeben werden.
Unterschiedliche Auswahlkriterien liegen in der Lesetechnologie (CCD, Laser, Kameratechnik) und in der Anwendungsumgebung (Industrie, Handel, Pharmazie, etc.).

 

 

 

Typische Herausforderung:

Erfassen von gekennzeichneten Teilen in harter Industrieumgebung.
Teilweise schwer lesbare Codierungen die direkt auf die verschiedensten Teile aufgebracht sind.
Kompromisslose Handhabung der Geräte im laufenden Produktionsbetrieb.

 

Lösungsansatz:

Einsatz von industrietauglichen Geräten mit aufwändigeren Gehäuse-, Kabel- und Steckerkomponenten. Optimierte Decodieralgorithmen für beschädigte Codierungen. Teilweise integrierte, zusätzliche Beleuchtungsmöglichkeiten.

Teileband 256 x 171

Typische Herausforderung:

Erfassen von 1D- und 2D-Codierungen bei höchsten Durchlaufgeschwindigkeiten.
Zum Teil extreme Bereitschaftszeiten 24/7.
Hohe Verfügbarkeit.

 

Lösungsansatz:

Einsatz von 1D-Strichcodescannern mit über 2.000 Decodes/sec. Leseleistung oder 2D-Imagern mit der Möglichkeit einer sehr schnellen Bildaufnahme. Optimierte Decodieralgorithmen für eine schnelle Auswertung und Abarbeitung.

Dataman 8050 Scanning Sheet 256 x 171

Typische Herausforderung:

Extrem vielfältige Einsatzvoraussetzungen durch oft wechselnde Bedruckungsarten. Zahlreiche Varianten in der Bedruckung: Etiketten, DPM (Laser, InkJet, Nadelpräger etc.). Teilweise sehr kleine Kennzeichnungen mit hoher Auflösung. Starke Schwankungen der optischen Gegebenheiten durch viele unterschiedliche Produktmaterialien (Kontrast, Reflexionen).

 

Lösungsansatz:

Industrielesegeräte in möglichst kleiner Bauform. Vielfältige Auswahlmöglichkeiten der Leseoptik, Beleuchtung, Auflösung, Decoderleistung und der Schnittstelle. Konfiguration und Einstellung der Geräte zum Teil ohne spezielle Software, nur unter Verwendung des Webbrowser´s.

PCB Cognex 256 x 171

Typische Herausforderung:

Erfassen von Transportaufklebern mit mehreren Barcodes oder Datamatrix-Codes.
Lesen der Codierungen mit großem Abstand. Ereignisgesteuerte Auslösung direkter Aktionen (optisch oder akustisch). Großer Anforderungs-
bereich in der mobilen Erfassung von Daten.

 

Lösungsansatz:

Durch eine fundierte Anwendungsanalyse Auswahl der geeigneten Mobilgeräte. Festlegung des optimalen Netzwerkes. Für stationäre Leseanforderung Einsatz von Rasterscannern im 1D-Bereich und Kamerasystemen im 2D-Bereich.

Granit Stapler 256x 171

Typische Herausforderung:

Erfassen von zumeist „genadelten“ Codierungen auf kritischen Teilen. Durch spiegelnde Oberflächen der gekennzeichneten Teile erschwerte Leseverhältnisse.

 

Lösungsansatz:

Einsatz von stationären und handgehaltenen Lesesystemen mit optimierten Decodieralgorithmen. Zusätzliche Möglichkeiten für den Anschluss von geeigneten Industriebeleuchtungen.

Bild1 256 x 171

Typische Herausforderung:

Erhöhte Anforderung an die Handhabung der Geräte. Bauart eher leicht, einfach zu reinigen und unkompliziert in der Anwendung.

 

Lösungsansatz:

Einsatz von Geräten zum Teil aus speziellem Gehäusematerial. Lesesysteme mit absolut zuverlässiger Leistung aber ohne aufwändige Beleuchtungskomponenten. Bauartbedingte Gewichtsreduzierungen bei handgehaltenen Systemen. Reduziertes Tastenfeld für übersichtliches Arbeiten.

Xenon KLinik 256 x 171

Typische Herausforderung:

Industrietaugliche Lesesysteme mit möglichst großer Bandbreite für die Anschlussmöglichkeiten an verschiedene Steuerungstypen in den Verpackungsanlagen. Vermeidung von Standzeiten der gesamten Verpackungsanlage durch Ausfälle des Lesegerätes.

 

Lösungsansatz:

Auswahl von Industriegeräten mit der passenden Schnittstelle zur Maschinensteuerung.
Robustes Gerätedesign für wartungsfreies Arbeiten als zuverlässiger Baustein eines komplexen Maschinenkonzepts. Einsatz von Geräten mit zusätzlichen digitalen I/O-Ports.

 

 

Abfuellanlage 256 x 171

Broschüre

Typische Herausforderung:

Erfassen von 1D- und 2D-Codierungen bei höchsten Durchlaufgeschwindigkeiten. Einlesen von Klarschriftinformationen (MHD etc.).
Forderung nach Geräten in industrietauglichen Gehäusen. Klares Bedienerinterface.

 

Lösungsansatz:

Einsatz von Scannern und Imagern mit höchster Decodiergeschwindigkeit und Kameras für das Lesen von Klarschriftinformationen. Zum Teil kommen Geräte mit höheren IP-Klassen zum Einsatz.

Milch 2 256 x 171

Typische Herausforderung:

Höchstmögliche Datensicherheit bei Arzneimittelverpackungen. Kombiniertes Einlesen und Überprüfen von verschiedenen Codierungen wie z.B. Strichcode, Datamatrixcode und Klarschrift. Gleichzeitiges Prüfen der Druckqualität von Codierungen

 

Lösungsansatz:

Einsatz von Lesesystemen mit integrierten Funktionen zur 1D- und 2D-Codelesung und Codeüberprüfung (ISO-Verifikation), Klarschriftlesung (OCR), Klarschriftüberprüfung (OCV) und Bilderfassung.

Medikament1 256 x 171

 USC1

USC3



WI-SYSTEME WISSEN


Rückverfolgung unsichtbarer Codes

Viele Unternehmen verwenden eine unsichtbare oder „verdeckte“ Kennzeichnung zur Rückverfolgbarkeit und Qualitätskontrolle von Komponenten. Ultraviolette (UV) Codes werden mit UVFarbe aufgedruckt und sind für das menschliche Auge nur unter einer UV-Lichtquelle sichtbar.

Ein kleiner UV-Code mit den QS-Ergebnissen oder einer Seriennummer kann so auf Produkte
gedruckt werden, ohne das Aussehen zu beeinträchtigen. UV-Codes werden zu einem immer beliebteren neuen Tool bei der Rückverfolgbarkeit, ob sie sich nun auf den für eine Rückrufaktion notwendigen Warnhinweisen in der Automobilindustrie befinden,auf Pharmaprodukten, die durch die Lieferkette verfolgt werden. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen